Projekt Beschreibung

Platzhalter

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie - Slider

Die Manuelle Therapie befasst sich mit speziell diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Erkennung und Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen.

Es handelt sich hierbei um spezielle Behandlungstechniken, welche sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt werden. Auch die Muskulatur wird durch Weichteiltechniken, Entspannungs- und Dehnübungen bearbeitet. Alle Techniken finden sowohl bei Funktionsstörungen an den Extremitätengelenken, als auch an den Gelenken der Wirbelsäule ihre Anwendung.

  • Manuelle Therapie - Beispielbild
  • Manuelle Therapie - Beispielbild

Das Ziel der Manuellen Therapie ist es, Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu beheben. Zunächst einmal werden die Ursachen genau analysiert. Sind in den Gelenken Blockaden vorhanden, so werden Nachbargelenke in einem zu hohen Maße belastet. Die Muskulatur verspannt sich und beginnt zu schmerzen. Durch gezielte Behandlungstechniken werden die Ursachen des Problems behoben und der Gesundheitszustand des Bewegungsapparates normalisiert.

Durch die Behandlung sollen Schmerzen behoben, die Beweglichkeit verbessert und somit der normale Funktionszustand des Bewegungsapparates wiederhergestellt werden, so dass der Patient wieder uneingeschränkt am beruflichen wie privaten Alltag teilnehmen kann. Die Muskulatur, der Bandapparat und der Kapselapparat sollen mit der Manuellen Therapie in ihrer natürlichen Funktion unterstützt werden. Durch eine adäquate Behandlungsfrequenz und die Ergänzung mit weiteren Therapieformen wird der langfristige Erfolg gesichert.

Andere Behandlung benötigt?